Rasierpickelchen adé!

Tipps für die Bikinizonen-Rasur

Besonders im Sommer, wenn wir vermehrt schwitzen, bilden sich leider besonders gerne in der Bikinizone die ungeliebten rötlichen Pickelchen. Wir haben nach den ultimativen Tipps gegen Rasurbrand gesucht... und sie gefunden!

Rasurbrand ist unangenehm, speziell in der Bikinizone. Wachsen lassen ist aber für die meisten Frauen verständlicherweise keine Option, daher kommen unsere Tipps für eine pickelfreie Rasur doch gerade recht.

Wir haben im Internetforum „reddit“ einen Beitrag einer Userin gefunden, die ein paar Jahre lang als Stripperin gearbeitet hat und somit schon aus beruflichen Gründen glatte und makellose Haut in der Bikinizone haben musste.

Diese ultimativen Tipps gegen die fiesen Rötungen hat sie parat:

  • Peele zuerst deine Haut
  • Reibe Haut und Haare an der Stelle dann mit Babyöl ein. Das macht sie weicher.
  • Benutze einen Rasierer mit vier Klingen. Übrigens, Männerrasierer sind genauso gut, aber günstiger (wie ungerecht!)
  • Verwende beim Rasieren eine feuchtigkeitsspendende Rasiercreme für Männer. Warum? Sie ist extra für das Gesicht gemacht und daher supersanft zur Haut. Der Männerduft verfliegt schnell – keine Sorge.
  • Desinfiziere anschließend den rasierten Bereich mit medizinischem Alkohol (in der Apotheke erhältlich). Das tötet die Bakterien ab und schließt die Poren.
  • Trage abschließend ein neutrales Deo auf. Das hält alles schön trocken.
beach_650751_1280-1.jpg
Bald ist wieder Sonne und Strand angesagt - am besten mit schön glatten Beinen!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen Ich stimme zu