Ponyfrisuren

Für jede Gesichtsform

Schon Cleopatra hat ihn getragen, auch Stars wie Gigi Hadid oder Heidi Klum lieben Pony. Kein Wunder, macht ein Pony doch aus jeder Frisur nochmal etwas ganz Spezielles. Das Gute ist: Jede Frau kann ihn tragen.

Welcher Pony steht mir?

Herzförmiges Gesicht

Um Stirnpartie und Augen ist hier die breiteste Stelle beim herzförmigen Gesicht. Die untere Gesichtshälfte läuft eher spitz zu. Hier empfehlen sich ein fransiger Pony beispielsweise oder auch ein seitlich fallender Pony, der weich gestuft ist. Was leider gar nicht geht: ein besonders kurzer Pony, der die breite Stirn noch betont.

Ovales Gesicht

Hier ist alles erlaubt, was gefällt. Ob kompakt, fransig, kürzer oder lang oder seitlich getragen – Frauen mit ovalem Gesicht steht jeder Pony.

Eckiges Gesicht

Gerade und geometrisch geschnittene Ponys sind bei einem eckigen Gesicht eher schwierig. Das Gesicht könnte noch härter wirken. Lockere Ponys umschmeicheln das Gesicht und sich besonders passend.

Langes Gesicht

Eigentlich kann hier jeder Pony getragen werden. Ob seitlich, gerade, gestuft – hauptsache ist, der Pony hat mindestens Augenbrauen-Länge. Kürzer ist nicht so optimal, da es das Gesicht noch länger wirken lässt.

Rundes Gesicht

Auch Mädchen und Frauen mit runderen Gesichtern müssen nicht auf einen Pony verzichten. Ein langer Pony zieht rundere Gesichter optisch in die Länge. Was leider nicht geht: kurze Ponys. Die stauchen das Gesicht nämlich und lassen es noch breiter wirken.

Pony ist einfach immer Trend. In unserer Galerie kannst du die schönsten Ponyfrisuren entdecken.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen Ich stimme zu