Feines Haar: Was hilft wirklich?

Haar, das kraftlos und dünn am Kopf herunterhängt und schnell die Form verliert - mehr als ein Drittel aller Frauen hat feines Haar. Die einen tragen ihr Haar deshalb so kurz wie möglich, die anderen verbringen jeden Morgen viel Zeit mit aufwändigen Föhnorgien im Badezimmer.

Wir haben den richtigen Mann für diese Probleme getroffen: Georg Empl, einer der besten Friseure Deutschlands, 2-facher Gewinner des "Salon des Jahres" und absoluter Feinhaarspezialist.

Als Georg Empl das Bayerische Fernsehen im Salon hatte, erklärte er vor laufenden Kameras, dass er besonders gerne feines Haar schneide. Daraufhin strömten die Kunden geradezu in den Salon und wollten den Spezialschnitt für feines Haar.

Herr Empl, gibt es wirklich "den" Schnitt für feines Haar?

Das A und O für feines Haar ist der richtige Schnitt. Ein Haarschnitt, der hilft, das Volumen da aufzubauen, wo es entsprechend der Kopfform gebraucht wird und dafür sorgt, daß feines Haar nicht zippelig und dünn aussieht.

Die Frisur muss dem natürlichen Fall des Haares folgen, wenn das Haar nur direkt nach dem Föhnen gut aussieht, stimmt der Schnitt nicht.

Welche Frisur ist die richtige für feines Haar?

Feines Haar wirkt optisch voller bei kompakten Haarschnitten, während fransige Frisuren mit ausgedünnten Konturen das Haar noch dünner erscheinen lassen. Das Haar sollte viel Bewegung haben, aber nicht zu stark durchgestuft sein. Optimal sind z.B. Bobvarianten, weil hier das Deckhaar länger bleibt.

Wie pflegt man feines Haar am besten?

Feines Haar bedeutet sensibles Haar. Man sollte alles vermeiden, was es unnötig strapaziert; also zu häufiges Waschen, zu heißes Föhnen, schlechte Kämme und Bürsten, die den Haarschaft aufrauhen. Üppige Pflegepackungen beschweren feines Haar und machen es schlapp, da sollte man sich von seinem Friseur mit guten Produkten beraten lassen.

Mit Wachs und Gel sollte man sehr vorsichtig und sparsam sein, auch diese Produkte liegen zu schwer auf feinem Haar. Das gilt ebenso für Glanzspray, das feines Haar schnell müde herunterhängen lässt. Besser ist es, normales Haarspray zu verwenden und zum Föhnen spezielle Fluids oder Schäume, die für feines Haar konzipiert wurden.

Was kann man noch für feines Haar tun?

Gesunde Ernährung stärkt auch feines Haar. Besonders die Vitamine des B-Komplexes, zum Beispiel Biotin oder Folsäure, die wichtig für alle Stoffwechselvorgänge sind, sind gut für das Haarwachstum. Proteine, die der Körper für den Keratinaufbau des Haares braucht, finden sich in Fleisch, Fisch, Eiern aber auch in Nüssen und z.B. Soja.

 

Mehr über Georg Empl, sein Team und seinen Salon in Glonn bei München gibt es auf www.friseur-empl.de

pablos33_shutterstock_225366634-1.jpg
Pablos33 (shutterstock)

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu